Intérpretes:

Daniel Cabrio

Guillermo Castillo

Walter Fida

Logo Trio de Guitarras Domine
Busca r en la Web
Buscar en Domine

| Home | Actuaciones | Filmaciones | Grabaciones | Villancicos | Donaciones | Contacto | ingles | francés | alemán |

Trío Domine
Antecedentes
Fotos
Críticas
Repertorio
Música para Eventos
Prof. Lic. Daniel Cabrio
Prof. Guillermo Castillo
Prof. Walter Fida
Prof. Diego Liotto
Arte Cristiano
Música Sagrada
Música clásica
Utilitarios
Foro
Chat
Partituras gratis
Partituras de Guitarra
Midi
MP3
Luthiers
Banners - otros
My Space
Guitarra y letra
 
Periódico Domine
Periódico
Descarga
Publicidad
Suscripción
 
Directorio Domine
Directorio
Añadir URL
 
Intercambio
casas de madera  
documentación de medios sa  
formación empresas  
frigoríficos de farmacia  
liberar movil imei  
nacionalidad española  
parquet barcelona  
viscoelastica  
 
 
 
 
 
Walter Fida - Daniel Cabrio - Guillermo Castillo

 

Gitarren Trio Domine

Das Gitarren Trio "Domine" begann seine Tätigkeit im Jahr 2003 und besteht aus den 3 Konzertisten Daniel Cabrio, Walter Fida und Guillermo Castillo.


Die Mitglieder dieses Trios durchliefen ihre musikalische Ausbildung in den Konservatorien Nacional de Música "Carlos López Buchardo", Provincial de Morón "Alberto Ginastera" und Municipal "Manuel de Falla" in Argentinien. Sie waren Schüler bei herausragenden Persönlichkeiten des Gitarrenspiels und absolvierten zahlreiche Ausbildungsprogramme bei sehr bekannten Maestros wie: Maria Luisa Anido, Monina Távora, Daniel Küper, Abel Carlevaro, Jorge Martínez Zárate, Maria Isabel Siewers, Eduardo Fernández, Emilio Colombo, Miguel Ángel Girollet. Zur zeit üben sie ihren Beruf als Gitarre-Professoren in öffentlichen Institutionen aus, wie Konservatorium Ciudad de Buenos Aires, Konservatorium Alberto Ginastera, Musikschule "Juan Pedro Esnaola", Kunst Schule "Leopoldo Marechal" und Musik Schule Nº 6 DE: 13.


Das Repertoire interpretiert vom Trio "Domine" wurde vom Gitarristen Daniel Cabrio ausgesucht und speziell für dieses Gitarren Trio bearbeitet aus verschiedenen Genres (Klassisch, Sakra, Argentinische Werke, Tango, spanische, italienische, latinoamerikanische Werke, usw.),immer sehr am Original orientiert. Hervorzuheben sind vor allem die Bearbeitungen aus der Sakral- Musik, weil diese Werke, im Original oder als Adaptierung, in diesem Bereich nicht sehr zahlreich sind. Daher wird das Trio regelmäßig von Priestern für Messen, Hochzeiten und andere religiöse Gelegenheiten in Kirchen, Basilika und Kathedralen eingeladen. In diesem Bereich, in der Interpretation von sakral-religiöser Musik für Gitarre, gilt das Trio Domine als bahnbrechend in der ganzen Welt, mit der Eröffnung eines neuen Weges, welcher bis dato für dieses Instrument, die Gitarre unbekannt ist. Im Repertoire sakral-religiöser Musik findet man ausgezeichnete Kompositoren wie: Bach, Haendel, Mozart, Vivaldi, Purcell, Clarke, Albinoni, Charpentier, Scarlatti, Pachelbel, Franck, Durante, Beethoven, Corelli, Tschaikovski, Schubert, Gounod, Berlioz, Elgar, Vaughan Williams, etc. Das Trio Domine hat auch ein eigenes Villancicos-Programm. Das Trio "Domine" hatte mehrere Vorstellungen in vielen verschiedenen Veranstaltung Orten: Auch hatte das Trio mehrere Life-Vorstellungen im Radio, unter anderem Radio Nacional, "A título personal" unter der Leitung von Víctor Hugo Morales. Die Konzertisten waren für das XII. Festival «Internacional de la Cultura de Sucre» in Bolivien eingeladen mit Schirmherrschaft von «Secretaría de Cultura de la Municipalidad de la Ciudad autónoma de Buenos Aires», und von Managua, von «Asociación Nicaragüense de Teólogos Cristianos». (A.N.T.E). Sie haben auch in "Nostra Aetate" in Erinnerung 40 Jahre „Declaración Conciliar“ teilgenommen, welches für die Comisión de Ecumenismo y Diálogo Interreligioso de la Arquidiócesis in Buenos Aires und zur Erinnerung an den 45. Jahrestag der San Ambrosio Kirche organisiert wurde. Kardinal Jorge Mario Bergoglio leitete die Messe vor dem Konzert.


..."Die Trio Domine Mitglieder kombinieren in der Kammermusik sehr harmonisch verschiede Instrumenten Stimmen "...


….."Das Trio Domine hat ein ausgezeichnetes Konzert mit erwährenswerten Interpretationen gespielt. Aufgrund der Begeisterung des Publikums gab es einige Zugaben "...Zeitung "El Cóndor". Hr. Hernán Dabove. November 2004.


." Der sehr eigene Klang dieses Gitarrentrios zeigt sich sowohl in der Virtuosität der Interpreten und elektrische Verstärkung als auch in der Qualität der Instrumente, besonders in ihren verschieden Funktionen und Stimmen im Orchester. Es hat uns auf die besondere Basstiefe der Gitarre aufmerksam gemacht. Dieses Werk wurde mit einer Gitarre mit zehn Saiten (sechs sind die Normalität) und andere Stimmen gespielt. Dieses Trio verdient diese Kritik nicht nur wegen ihres künstlerischen Könnens, sondern weil ein neuer kultureller Weg auf sozialer Basis mit Konzertfreikarten begonnen wurde. (Ing. Agr. Manlio E. Wydler, Secretario de la Fundación Argentina para los Espacios Verdes del Consejo del Plan Estratégico Ex -Asesor honorario en la Legislatura).


Die Freundschaft, welche die Trio Mitglieder verbindet und ihre tiefe Überzeugung in der Verbreitung verschiedener Werke aus diversen Weltkulturen mit dem Ziel eines internationalen Friedens und Wohlbefindens und Wertschätzung der Menschheit, war der Anlass, eine Gesellschaft zu gründen welche die Zeitschrift „Domine Cultural" herausgibt: www.periodicodomine.com.ar. Die Zeitschrift wird in ganz Argentinien verbreitet und es erfolgen monatliche Veröffentlichungen. Die Schirmherrschaft hat „Secretaria de Cultura de la Municipalidad de la Ciudad Autónoma de Buenos Aires und « Subsecretaría de Cultura de Mar del Plata“. Es gibt eine Gruppe von Mitarbeitern aus 13 verschieden Nationen, die mehreren künstlerischen Professionen und anderen Berufsgruppen entstammen (Ärzte, Juristen, Architekten, Psychologen, Soziologen, usw.). Außerdem wurde eine wichtige Web Site eingerichtet: www.dominecultural.com.ar


Inspiriert vom Respekt vor verschiedenen Identitäten und in der gegenseitigen Bereicherung, versuchen die Triomitglieder die Verbreitung, Kooperation und Begegnung zwischen den Kulturen, die in dieser Welt zusammenleben, zu fördern, und das kulturelle Erbe der Menschheit zu bewahren. Bewusst wird mit dieser Annährung ein neuer und fruchtbarer Austausch von verschiedenen Bereichen entwickelt.

 

Lic. Juan Daniel Cabrio

Das Domine Gitarren Trio

Copyright 2004  triodomine.com ®